Frauenhaus

FranzisCa

Notschlafstelle und Frauenhaus

Die FranzisCa Notschlafstelle ist eine erste Anlaufstelle für alle volljährigen Frauen und deren Kinder in Not. Zentrales Anliegen ist die Soforthilfe, d.h. Bereitstellung eines Schlafplatzes, Versorgung mit Nahrungsmittel, Kleidung, Hygieneartikel etc. gefolgt von individueller Beratung und Betreuung. Bei Bedarf erhalten die Frauen adäquate Weitervermittlung.

Wohnungslose Frauen und deren Kinder sind Großteiles verdeckt und unsichtbar in unserer Gesellschaft. Aus verschiedenen Gründen haben sie keinen Wohnraum oder Platz zum Schlafen. Das kann latente körperliche oder strukturelle Gewalt sein, aber auch Suchtproblematiken des Partners oder Ehemanns, weshalb sie die gemeinsame Wohnung verlassen müssen, um sich selbst oder die Kinder zu schützen. Im Haus FranzisCa finden sie Schutz und Zuflucht. Die existentielle Versorgung ist ein großes Anliegen, aber mindestens genau so wichtig ist auch die Beratung und Unterstützung der Frauen. So kann eine Veränderung und Verbesserung ermöglicht werden, damit sie aus dieser Spirale der Not entkommen.

Nicht allen Frauen gelingt es in der kurzen Zeit Lösungen zu erreichen. Daher gibt es für jene Frauen, wo die Problemstellungen multikausal sind die Möglichkeit bis zu einem Jahr wohnhaft zu bleiben. In dieser Zeit werden die Frauen und Mütter mit Kindern unterstützt und begleitet. Ziel ist es, dass sie nach ihrem Aufenthalt im Betreuten Wohnen im Haus FranzisCa ein selbstbestimmtes und selbstorganisiertes Leben finanziell abgesichert und wohnversorgt führen können.

Zur Website

Advent der guten Taten – 24 Tage ganz einfach Gutes tun.

Jetzt bestellen perfekt auch als Geschenk perfekt auch als Geschenk