Wohnen und Unterbringung

Flüchtlingsquartier Passail

Wie eine Großfamilie

Frau F. Hamda wohnt seit vier Jahren im Flüchtlingsquartier Passail. Ihr Sohn ist voriges Jahr zur Welt gekommen. Es bereitet ihr viel Freude, ihm beim Großwerden zuzusehen. Er ist ein fröhlicher Junge und spielt gerne mit den anderen Kindern aus dem Quartier. Gemeinsam mit den übrigen alleinerziehenden Müttern halten sie zusammen und kümmern sich wie eine Großfamilie um alle Kinder.

Das Flüchtlingsquartier Passail ist eine von vielen Unterkünften, in der alleinerziehende Mütter und ihre Kinder betreut werden. Das Ziel ist es, die kleinen Familien auf ein selbstständiges Leben in Österreich vorzubereiten.

Dabei ist es immer schön zu beobachten, wie stark die alleinerziehenden Mütter zusammenhalten. Gemeinsam kochen sie oder spielen mit den Kindern. Auch bei der Betreuung der Kinder wechseln sie sich ab, um Deutschkurse besuchen zu können. Durch diese wunderbare Gemeinschaft kann sogar der Verlust der Großeltern oder von anderen Verwandten ersetzt werden. In ihrer Heimat war es normal, die Kinder in einer Großfamilie aufzuziehen. Hier in Österreich setzten sie nun alles auf die Gemeinschaft mit den anderen Frauen im Quartier.

Es ist schön, für die Frauen da zu sein und den Kindern beim Großwerden zuzusehen. Es tut gut zu wissen, dass sie hier einen Ort gefunden haben, wo sie ankommen können und Mütter ihre Kinder in einer harmonischen Atmosphäre aufziehen können. Auch wenn es nicht immer einfach ist und die Mütter immer wieder vor neuen, vor allem finanziellen Herausforderungen stehen, wird versucht sie mit allen Mitteln, seien es Geldspenden oder Sachspenden, zu unterstützen. Das größte Ziel ist es, den alleinerziehenden Frauen und ihren Kindern ein Zuhause und einen Ausblick für ein weiteres selbstständiges Leben zu bieten.

Advent der guten Taten – 24 Tage ganz einfach Gutes tun.

Jetzt bestellen perfekt auch als Geschenk perfekt auch als Geschenk