Integrationsprojekt

Bike Buddys

Integration dank neu gewonnener Mobilität

Bike Buddys ist ein integratives und emanzipa­torisches Angebot für Frauen mit Flucht- bzw. Migrations­erfahrung. Das Üben von Radfahren im öffentlichen Verkehr soll sowohl zur Bemächtigung und Autonomie der Frauen beitragen als auch zu einer erweiterten Wahrnehmung dieser Gruppe in der Öffentlichkeit bzw. Aufnahmegesellschaft.

Mit dem Integrationsprojekt Bike Buddys haben wir uns zum Ziel gesetzt, zehn Bike Buddys mit zehn Frauen mit Flucht- bzw. Migrationserfahrungen zusammenzubringen, denen sie bei wöchentlichen Treffen das sichere Fahrradfahren im Straßenverkehr beibringen. Das Projekt wurde bereits fünf Mal umgesetzt und die Teilnehmenden aus den vergangenen Jahren berichten von einer spannenden Erfahrung und vielen Chancen, die ihnen dadurch eröffnet wurden. Dank einer Förderung des „Referats Frauen & Gleichstellung“ der Stadt Graz kann die Caritas Steiermark jedes Jahr zehn Fahrräder an Frauen mit Flucht-bzw. Migrationshintergrund übergeben, die am Bike Buddy Projekt teilnehmen. Durch die neu gewonnene Mobilität erlangen die Projektteilnehmerinnen mehr Selbstständigkeit und bekommen wertvolle Unterstützung bei ihrer Integration. Neben dem gemeinsamen Radfahren und einer sportlichen Unterstützung bei der Integration steht dabei auch der gegenseitige Austausch im Vordergrund – so freuen sich die Frauen etwa auch über Unterstützung beim Deutschlernen.

Idealerweise treffen Pat*innen ihre Fahrradpartnerinnen 2 bis 4 Stunden pro Woche – Ort und Zeit können individuell vereinbart werden. Bei Fragen und Herausforderungen stehen die Projektmitarbeiter*innen der Caritas den freiwilligen Bike Buddys zur Verfügung. Zudem sollen Input und Materialien mit Tipps und Tricks rund ums Fahrradtraining, regelmäßige Austauschtreffen und Workshops die Fahrradpat*innen auf ihrem Prozess begleiten.

Nähere Infos

Advent der guten Taten – 24 Tage ganz einfach Gutes tun.

Jetzt bestellen perfekt auch als Geschenk perfekt auch als Geschenk