Unterstützungsprojekt

Startfee

Für einen guten Start ins Leben

Nach der Geburt eines Kindes beginnt eine Zeit voller großer Herausforderungen. Jede Familie braucht dabei manchmal Unterstützung, doch nicht alle haben ein soziales Netz, das genug Rückhalt gibt. Hier eilen die Startfeen zur Hilfe. Sie besuchen die Familien, schenken Zeit und Aufmerksamkeit, haben ein offenes Ohr, unterstützen bei der Versorgung des Babys und beschäftigen sich mit Geschwistern.

Das Projekt Startfee ist ein aufsuchendes und kostenfreies Angebot für Familien mit Babys und Kleinkindern in herausfordernden Zeiten. Ziel ist es, die Entwicklungsmöglichkeiten und Gesundheitschancen von Kindern in den entscheidenden ersten beiden Lebensjahren frühzeitig und nachhaltig zu fördern.

Seit 2014 wurde in Graz ein umfassendes Netzwerk an Freiwilligen, den Startfeen, aufgebaut. Freiwillige unterstützen und begleiten die Familien ein bis zweimal in der Woche unbürokratisch für einige Stunden vor Ort. Den Kindern und Eltern wird Zeit und Aufmerksamkeit geschenkt, die Freiwilligen haben ein offenes Ohr für Probleme und unterstützen bei der Betreuung des Babys oder auch der älteren Geschwisterkinder. Darüber hinaus erhalten Familien von unseren freiwilligen Mitarbeiter*innen auch Hinweise auf Netzwerke und weitere ergänzende Hilfsangebote und geben Unterstützung dabei, diese auch anzunehmen (Begleitung bei Behördenwegen, Arztbesuchen etc.). Die Möglichkeiten der Unterstützung sind vielfältig und richten sich primär nach dem Bedarf der Familien.

Schwierige und anstrengende Phasen werden für die jungen Eltern so leichter bewältigbar, sie können die Bedürfnisse ihrer Kinder bewusster wahrnehmen und fördern. Die freiwilligen Mitarbeiter*innen werden auf ihre Familieneinsätze mit Ausbildungsmodulen umfassend vorbereitet und auch anschließend durch eine Psychologin fachlich begleitet.

Zur Website

Advent der guten Taten – 24 Tage ganz einfach Gutes tun.

Jetzt bestellen perfekt auch als Geschenk perfekt auch als Geschenk